3. Mai 2018

DER NARR, von Gottfried Hanisch


Ein Mann hatte einen großen Terminkalender
und sagte zu sich selbst:
"Nun sind alle Termine eingeschrieben,
aber noch sind die Tagung 'X' und die Tagung 'Y',
die Sitzungen der Synode und des Gemeinderates
nicht eingeplant."


Und er kaufte sich einen größeren Terminkalender
mit Einteilungsmöglichkeiten der Nachtstunden,
disponierte noch einmal, schrieb
alle Tagungen und Sitzungen ein
und sagte zu sich selbst:
"Nun sei ruhig, liebe Seele,

du hast alles gut eingeplant.
Versäume nur nichts."


Aber je weniger er versäumte,
umso mehr stieg er im Ansehen
und wurde in den
Ausschuss 'Q'
und in den Ausschuss 'K' gewählt,
zweiter und erster Vorsitzender,

Präsident,
und eines Tages war es dann so weit,
und Gott sagte:


"Du Narr,
diese Nacht stehst du
auf meinem Terminkalender!"



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

[B]Ich danke Dir für Dein Statement![b/]